Navigieren durch die Pflegeversicherungsleistungen

Ein Leitfaden für Angehörige

Bist du bereit, die Pflege für einen Angehörigen zu übernehmen oder suchst du nach Wegen, deine aktuelle Pflegesituation zu verbessern? Es gibt vier zentrale Pflegeleistungen, die dir dabei helfen können: Pflegegeld, Pflegesachleistungen, Kombinationsleistung und Entlastungsleistungen. Jede dieser Leistungen bietet spezifische Vorteile und Unterstützungen, abhängig von den Bedürfnissen und dem Pflegegrad deines Angehörigen. Erfahre, wie du diese Leistungen optimal nutzen kannst, um die Pflege zu Hause effektiv und flexibel zu gestalten.

  1. Pflegegeld – Selbstbestimmte Pflege zu Hause
    Pflegegeld ist für diejenigen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen. Nutze es flexibel, um den Alltag und die Pflegebedürfnisse anzupassen. Es bietet finanzielle Anerkennung für Deine Pflegeleistung.Die Höhe variiert je nach Pflegegrad und steigt mit dem Grad der Pflegebedürftigkeit.
    Verfügbar ab Pflegegrad 2.
  2. Pflegesachleistungen – Professionelle Pflegedienste nutzen
    Wenn du professionelle Pflegedienste einbeziehst, decken Pflegesachleistungen die Kosten bis zu einem festgelegten Betrag ab. Ideal, wenn du Unterstützung durch Fachkräfte benötigst. Die Höhe ist abhängig vom Pflegegrad und deckt bis zu einem festgelegten Höchstbetrag die Pflegekosten ab. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen dem professionellen Pflegedienst und der Pflegekasse.
    Verfügbar ab Pflegegrad 2.
  3. Kombinationsleistung – Das Beste aus beiden Welten
    Kombiniere Pflegegeld und Pflegesachleistungen, um eine maßgeschneiderte Pflegelösung zu schaffen. Diese Flexibilität hilft, den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Verfügbar für Pflegebedürftige, die sowohl Pflegegeld als auch Pflegesachleistungen in Anspruch nehmen möchten.
  4. Entlastungsleistungen – Zusätzliche Unterstützung
    Entlastungsleistungen bieten zusätzliche Mittel für Dienste, die dich in deiner Pflegerolle unterstützen, wie Tagespflege oder Betreuungsangebote. Sie sind konzipiert, um dich zu entlasten und Freiräume zu schaffen. Verfügbar für alle Pflegegrade, um zusätzliche Hilfe im Alltag zu finanzieren. Dir steht ein monatlicher Betrag von bis zu 125 Euro zu. Du kannst diese Leistungen auch für haushaltsnahe Dienstleistungen nutzen. Wichtig ist, Rechnungen für diese Leistungen zu sammeln und bei der Pflegekasse einzureichen. Nicht verbrauchte Beträge können angespart und später verwendet werden.

Fazit: Um diese Pflegeleistungen zu erhalten, musst du keinen offiziellen Status als pflegende Person eintragen lassen. Der Schlüssel liegt in der Beantragung und Anerkennung eines Pflegegrades für den Pflegebedürftigen. Nach Feststellung des Pflegegrades durch die Pflegekasse oder private Pflegeversicherung stehen euch die entsprechenden Leistungen zu. Für eine erfolgreiche Beantragung sammle relevante medizinische Unterlagen und kontaktiere die Pflegekasse, um den Prozess zu starten.

Starte jetzt in einen besseren Pflegealltag 💖

Lade die fabel App kostenfrei auf dein iPhone.

Download on the App Store Download on the Google Play Store